Archiv für den Monat: Juli 2011

Urlaub…

In den letzten zwei Wochen konnte ich nicht viel an der Anlage arbeiten was daran lag dass ich Ferien habe und arbeiten ging. Und abends wenn ich nach Hause kam, andere Sachen zu tun hatte. Das wird sich in den nächsten zwei Wochen auch nicht viel ändern: Es geht in den Urlaub. Bis zum 10. werde ich außerhalb des Landes sein. Aber dann werde ich wieder daran arbeiten. Dann gibt es auch wieder Berichte. Momentan arbeite ich am zweiten Gleiswendel. Der ist bisschen schwieriger als der Erste aber das krieg ich hin. Tschüss bis zum 11. 🙂

Erster Gleiswendel steht

Der erste Gleiswendel steht und ist fahrtüchtig, d.h. er ist schon komplett verkabelt und angeschlossen. Der erste Testbetrieb wurde auch schon gemacht und bis jetzt ohne Probleme verlaufen. Der zweite Gleiswendel ist gerade in Bau und wird in den nächsten Wochen fertig gestellt. Die Wendeln werden den Schattenbahnhof mit der sichtbaren Ebene verbinden. Ein aktualisierter Gleisplan wurde schon unter „Über die Anlage – Gleisplan“ hochgeladen.
Hier ein paar Bilder. Bessere Fotos mit Zügen auf dem Wendel folgen.

Es geht bergauf…

Meine Züge können endlich bergauf fahren: Die Rampen sind fertig. Diese Rampen dienen dazu den Schattenbahnhof mit den Gleiswendeln zu verbinden. Die Rampen erforderten eine lange Vorbereitung. So dauerte die Planung länger als die Montage.

Die beiden Rampen sind schon fahrtüchtig, aber es müssen noch ein paar Fehler ausgebessert. Die Rampen sind die erste Anlagenabschnitte die mit Flexgleise ausgestattet wurden.

Ein neuer Gleisplan folgt in den nächsten Tagen unter „Über die Anlage – Gleisplan“.

Hier ein paar Bilder:

 

Rocrail vs Traincontroller – Endstand

Hier endlich der lange versprochene Artikel über Rocrail vs Traincontroller:
Endstand? Ja richtig gelesen. Traincontroller ist schon lange aus dem Wettkampf heraus. Da die Testversion abgelaufen ist und man nichts mehr speichern kann, benutze ich es nicht mehr. Daher werde ich nur noch Rocrail testen und auch darüber berichten.
Seit Fertigstellung des Schattenbahnhofs teste ich Rocrail im Dauerbetrieb. Das heißt ich lasse Rocrail im Automatikmodus eine halbe Stunde bis eine Stunde laufen. Bis jetzt gab es nie größere Probleme. Einmal alles eingestellt läuft Rocrail zuverlässig. Es gibt/gab zwar Bugs aber keine gravierende und es gibt ein sehr guter Support. Zum Beispiel hatte ich den Fehler dass die Gleisspannung beim Beenden nicht getrennt wurde obwohl der Haken bei der Einstellung gesetzt war. Im Forum habe ich dann den Fehler beschrieben, kurze Zeit später gab es schon eine Antwort und nach ein paar Fragen und Tests gab es eine neue Version wo der Fehler behoben wurde!
Rocrail bietet auch sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Man muss sich aber viel Zeit nehmen um alle genau nach seinen Wünschen einzustellen.

Fazit: Rocrail ist jedem zu empfehlen der eine kostenlose Steuerungssoftware für seine Modelleisenbahn sucht. Natürlich werde ich noch weiter testen. Aber bis hier jetzt gibt es eine Empfehlung von mir für Rocrail.

Neuzugang: CFL 3010

Wie hier schon angedeutet, hat meine Anlage eine neue Lok bekommen: CFL 3010. Dabei handelt es sich um ein Sondermodell von modelshop.lu. Die Lok hat auch schon einen Decoder eigbaut bekommen und hat schon ihre Testfahrten hinter sich. Natürlich gibt es auch Bilder von der Lok:

 

Dämmung im Schattenbahnhof

Wie hier schon geschrieben bekommt mein Schattenbahnhof eine Dämmung. Was auch am Freitag den 1. Juli passiert ist. Mithilfe eines Kollegen haben wir alle Gleise losgeschraubt und die Kabel unter der Anlage gelöst. Davor hatte ich die Gleise mit Linien auf der Platte aufgezeichnet um den Kork genau wieder auf der gleichen Stelle aufzukleben. Nach dem Aufkleben des Korks wurden die Gleise auf den Kork aufgeklebt. Danach mussten nur noch die Kabel wieder angeschlossen werden. Schnell noch die Gleise gesäubert und dann konnte wieder gefahren werden.  Hier sind Bilder von dem „Umbau“: