Rocrail vs Traincontroller – Endstand

Hier endlich der lange versprochene Artikel über Rocrail vs Traincontroller:
Endstand? Ja richtig gelesen. Traincontroller ist schon lange aus dem Wettkampf heraus. Da die Testversion abgelaufen ist und man nichts mehr speichern kann, benutze ich es nicht mehr. Daher werde ich nur noch Rocrail testen und auch darüber berichten.
Seit Fertigstellung des Schattenbahnhofs teste ich Rocrail im Dauerbetrieb. Das heißt ich lasse Rocrail im Automatikmodus eine halbe Stunde bis eine Stunde laufen. Bis jetzt gab es nie größere Probleme. Einmal alles eingestellt läuft Rocrail zuverlässig. Es gibt/gab zwar Bugs aber keine gravierende und es gibt ein sehr guter Support. Zum Beispiel hatte ich den Fehler dass die Gleisspannung beim Beenden nicht getrennt wurde obwohl der Haken bei der Einstellung gesetzt war. Im Forum habe ich dann den Fehler beschrieben, kurze Zeit später gab es schon eine Antwort und nach ein paar Fragen und Tests gab es eine neue Version wo der Fehler behoben wurde!
Rocrail bietet auch sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Man muss sich aber viel Zeit nehmen um alle genau nach seinen Wünschen einzustellen.

Fazit: Rocrail ist jedem zu empfehlen der eine kostenlose Steuerungssoftware für seine Modelleisenbahn sucht. Natürlich werde ich noch weiter testen. Aber bis hier jetzt gibt es eine Empfehlung von mir für Rocrail.