Archiv für den Monat: Oktober 2011

Loch für Notfälle

Dadurch das meine Anlage auf einer Seite gegen der Wand steht, kommt man an einem Teil der Anlage nicht gut dran. Durch den Bau der sichtbaren Ebene kommt man später an einem Teil des Schattenbahnhofes gar nicht mehr dran und da dort ein Weichenfeld liegt, ist das Risiko höher dass es dort ein Problem gibt. Die Lösung ist ein Loch in der Platte. Es war nicht einfach es herauszuschneiden, doch jetzt ist es volllbracht. Noch eine kleine Absturzsicherung und ich bin für die hoffentlich nie auftretende Probleme gewappnet.

iTrain…

Ich hatte ja vor ein paar Monaten geschrieben dass ich mich für Rocrail als Steuerungsoftware entschieden habe. Doch in letzter Zeit gab es Probleme damit und ich hatte wieder TC installiert in der Meinung damit würde es besser gehen, doch falsch gedacht. Ich habe in TC immer das Problem dass Blöcke als belegt angezeigt werden obwohl kein Rückmelder aktiv ist. Der Entwickler weist auf ein Hardwareproblem, doch noch konnte ich noch kein Problem mit den Rückmeldern feststellen. Dann stieß ich auf iTrain. Die Features klangen toll so downloadete ich es und installierte es. Das Tolle daran ist der 2-monatiger Testmodus ohne Einschränkungen (Man muss sich registrieren). Bis jetzt gefällt iTrain mir, da es problemlos läuft. Einrichtung ging auch flott und die Steuerung ist einfach. Das Einzige was ich an iTrain vermisse ist dass es nur Routen gibt um die Züge automatisch zu fahren. Drag&Drop gibt es zwar in der Version 2.0 (Vorabversion) doch dies funktioniert noch nicht so richtig. Ich vermisse es nicht so, aber in der Bauphase war/ist das immer hilfreich um die Strecke zu testen. Sobald die sichtbare Ebene fertig ist, werde ich mir Routen erstellen.
Rocrail werde ich dann auch noch eine Chance geben, werde dann aber alles komplett neu eingeben, in der Hoffnung dass es besser läuft.