Schlagwort-Archive: gleise

Planung & Tests

Der letzte Artikel ist ja schon mehr als einen Monat her und das hat mehrere Gründe. Erstens hat die Schule wieder angefangen und deswegen habe ich weniger Zeit. Dazu kommen noch andere Hobbys…

Zweitens ist der Bahnhof ja was die Gleise betrifft fast fertig. Und jetzt plane ich den Lokschuppen Bereich und den Bereich rundherum des Bahnhofs. Dazu gibt es leider nicht viel zu zeigen. Heute gibt es aber zwei kleine Videos die verschiedene Tests zeigen.

1. Test des Car Systems beim Bahnhof

2. Test des Repa-Entkuppler für den Lokschuppen Bereich

Gleisverbindung steht

Der Bahnhof ist fast fertig. Die Verbindung zwischen den Gleisen 2 & 3 und der Bogenweiche steht. Das war nicht so einfach da am Anfang ein zu kleiner Radius heraus kam. Wegen der Betriebssicherheit habe ich entschieden den Radius größer zu machen. Dafür musste die Korkbettung wieder entfernt werden.

Jetzt fehlt nur noch der Servo der Bogenweiche und die Verkabelung und der Testbetrieb kann beginnen. So kann ich auch die neue Version 2.1 der Steuerungssoftware iTrain testen.

Fortschritte aber auch Rückschläge

Seit dem letzten Artikel hat sich einiges getan. Sowie im Positiven als auch im Negativen.

Fangen wir mit dem Positiven an:

Nachdem die erste Korkbettung verlegt wurde, habe ich angefangen die erste Gleise zu verlegen. Dazu gehörte auch eine Weiche inklusive Servo montieren. Resultat: Gleis 1 des Bahnhofs ist funktionstüchtig aber mit einer Negativen Seite: Beim Planen der Rückmelder habe ich die Stoppmelder zu klein gemacht und somit fährt die Lok über den Block hinaus wenn sie realistisch langsam abbremsen soll. Das gefällt mir überhaupt nicht. Deswegen werde ich das Gleis neumachen. Die Weiche und den Servo funktionieren aber tadellos.

Dann ist mir noch aufgefallen dass die Lok CFL 3010 wieder Probleme an einer altbekannten Stelle in der Rampe macht. Ich hatte dies aber vorher getestet und da funktionierte es ohne Probleme. Jetzt wo die Platte drauf ist und es eng darunter ist, macht die Lok wieder Probleme. Im Moment habe ich noch null Schimmer wie ich das lösen kann.

Dann ist bei einer Lok auch noch das Licht kaputt sodass dass diese Lok repariert werden muss…

Dann mal wieder was positives. Fast alle Decoder der Loks wurden mithilfe des Lokprogrammer geupdatet und programmiert. Anschließend wurden sie auch noch eingemessen.

Noch was anderes: Die Webcams funktionieren im Moment nicht da meine Testversion der Software abgelaufen ist und ich im Moment eine andere Software verwende die kein FTP Upload erlaubt.

Die erste Korkbettung des Bahnhofs ist verlegt…

Bilder sagen mehr als 1000 Worte:

Weiter geht’s

So Prüfungszeit vorbei und gleich Ferien. Meine Bestellung mit dem nötigen Material ist auch gestern angekommen, also ideale Vorraussetzungen um an der Anlage zu arbeiten.

Trotz viel Stress habe ich dennoch Zeit bekommen ein bisschen an der Anlage zu arbeiten. So wurde die Platte für über den linken Gleiswendel vorbereitet inklusive Tunneleinfahrt.

Derzeit plane ich noch den weiteren Verlauf des Bahnhofes. Dazu musste ich auf meine bestellte Bogenweiche warten. Ich rechne damit dass in den nächsten Wochen mit dem Bau des Bahnhofes anfangen kann.

Vorher will ich aber noch das Bahnhofsgebäude aufbauen sowie der Lokschuppen.

Auch neu ist der ESU Lokprogrammer. Damit lassen sich ESU Decoder einfach und schnell programmieren. Heute wurde er schon ausprobiert.

Leider habe ich noch keine Bilder für euch aber in den nächsten Tagen kommen sicher welche.

Erstes Weichenfeld fertig…

Am Samstag habe ich zusammen mit einem Kollegen das erste Weichenfeld fertig gebaut. Alle Servos der Weichen sind verbaut und angeschlossen, sowie die Herzstückpolarisierung. Das Ganze ist auch schon programmiert und somit funktional. Die ersten Züge sind auch schon drüber gefahren.

 

Was gibt es Neues zu berichten ?

Hier ein kleiner Überblick über die Neuigkeiten rund meiner Anlage:

– Die Füße für die sichtbare Ebene wurden festgeschraubt und die zwei Platten wurden aneinander geschraubt. Im Moment liegt die Platte nur auf den Füßen, später wird sie aber festgeschraubt.

– Als Weichenantriebe für die sichtbare Ebene werden Servos benutzt. Zum Testen der Servodecoder & Servos habe ich mal provisorisch einen Servo an einen Servodecoder angeschlossen.

– Als erster Test wurde mal die Gleis für die Verbindung vom SBH mit den Bahnhof verlegt. Ein erster Eindruck geben diese Fotos:

Die letzten Arbeiten…

…am Schattenbahnhof beginnen. Der zweite Wendel ist auch jetzt fertig und verkabelt. Es bleibt nur noch die Absturzsicherung zu montieren dafür fehlen mir aber noch die Klemmschienen. Währenddessen mache ich Testfahrten mit allen Loks um sicher zu gehen dass es keine Probleme gibt.
Leider gibt es schon ein größeres Problem mit der Lok CFL 3010. Die Lok entgleist immer an der selben Stelle. Ein Austauschen der Schienen hat nichts gebracht. Eine genaue Ursache gibt es noch nicht aber eine Vermutung.
Sobald die Absturzsicherung montiert, alle Testfahrten fertig sind und die Gleise gereinigt sind geht an den Bau der sichtbaren Ebene. Das Gleismaterial habe ich schon alles und die Lieferung mit den Servos und Decoder sind auch schon unterwegs. Für die sichtbare Ebene werden Servos als Weichenantrieb benutzt, was zwei Vorteile hat: 1. Unsichtbar, man sieht den Antrieb nicht 2. Lautlos, die Servos machen keine Geräusche beim Schalten.
Der Fuhrpark hat Zuwachs bekommen: Beim Großeinkauf mussten auch noch drei Güterwagen mit. Ein ausführlicher Artikel und Bilder darüber gibt es später.